14.08.2014 | DG Verlag und P3N vereinbaren Kooperation ...

14.08.2014 19:19


Zwickau, 14.08.2014. – Die P3N BERATUNGs GMBH und der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG (DG VERLAG) wollen künftig ihr gemeinsames Engagement verstärken. In diesem Sinne hat der DG VERLAG seine Lösung Geno-CoinPro® um Beratungsdienstleistungen aus dem Hause P3N erweitert. Mitglieder und Kunden des genossenschaftlichen Verbundes profitieren somit sowohl von Kennzahlenanalysen und Standortbestimmungen im Barzahlungsverkehr, als auch  von individuellen Beratungsleistungen der P3N-Experten. Mit Geno-CoinPro® können Volks- und Raiffeisenbanken ihre Bargeldbearbeitung automatisieren und sich optimal auf die anstehenden Veränderungen wie beispielsweise die EU-Verordnung 1210/2010 vorbereiten.

„Getreu unserer Firmenphilosophie „Es schadet nichts, wenn Starke sich verstärken!“ arbeiten wir bereits seit 2013 mit dem DG VERLAG zusammen“, so Frank Hummel, Geschäftsführer P3N. Sowohl er als auch sein Partner Thomas Birnstein sehen in der Vertiefung der Zusammenarbeit eine Verstärkung ihres Leistungsversprechens. Angesichts der steigenden Herausforderungen im Barzahlungsverkehr sind so nicht nur die Konzeption individueller, zielführender Lösungen sondern auch deren Umsetzung möglich.

„Wir freuen uns, dass wir nach einer Phase des Kennenlernens und bereits ersten erfolgreich abgeschlossenen Projekten verstärkt auf die Kompetenz und Erfahrungen des DG VERLAGs zurückgreifen und im Gegenzug unser spezifisches und praxiserprobtes Wissen zur Verfügung stellen können“, erläutert Thomas Birnstein.

Auf den im Juli durchgeführten Roadshows mit insgesamt 4 Terminen „DG VERLAG vor Ort: Bargeldbearbeitung“ konnten sich interessierte Mitglieder und Kunden sowohl über die Lösung Geno-CoinPro® als auch über die Beratungsleistungen von P3N und weiteren Partnern des DG VERLAGs ausführlich informieren. Die große Teilnehmerzahl zeigte das große Interesse an der unterstützenden Optimierung des Barzahlungsverkehrs in den Banken. Im Oktober 2014 sind zwei weitere Veranstaltungen im Norden Deutschlands geplant.


Zurück